Asbest TRGS 519

TRGS 519 Anlage 3
TRGS 519 Anlage 4C
TRGS 519 Anlage 4C BSK
TRGS 519 Gerätefachkunde
TRGS 519 Fortbildung Anl. 3
TRGS 519 Fortbildung Anl. 4
TRGS 519 - DGUV 201-012

Gefahrstoffe

DGUV 101-004 6A Brandschaden
DGUV 101-004 6B Gebäudeschadstoffe
DGUV 101-004 6B Auffrischung
TRGS 521 Künstliche Mineralfasern
Asbest & Co Gebäudeschadstoffe
Gefahrstoffbeauftragter
Neue Gefahrstoffverordnung
Schadstoffkataster
Schimmelpilze

SiGe-Koordinator / Arbeitsschutz

Sigeko: Intensivkombiseminar RAB 30 Anlage B + C
Sigeko: Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse RAB 30 Anlage B
Sigeko: Spezielle Koordinatorenkenntnisse RAB 30 Anlage C
Auffrischungskurs SiGe-Koordinatoren
Bauherr + SiGe-Koordinator
Gefahrgutbeauftragter
Leitern, Gerüste, Tritte
Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit

Hygieneschulungen

VDI 6022 Kategorie A Hygieneschulung
VDI 6022 Kategorie B Hygieneschulung
VDI 6022 Auffrischungskurs
Trinkwasserverordnung
VDI 6023 Kategorie A Trinkwasserhygiene
VDI 6023 Kategorie B Trinkwasserhygiene
VDI 6023 Auffrischung
VDI 2047 Kühltürme

Abfall + Altlasten

TRGS 520 Grundlehrgang
TRGS 520 Fortbildungslehrgang
§4 Deponieverordnung

Bauleitung + Baurecht

Bauleiter Basiswissen Seminar
Bauleiter Intensiv Lehrgang
Nachtragsmanagement VOB/B
Nachtragsmanagement Gebäudeschadstoffe
Baulicher Brandschutz
Online Weiterbildung
In-House Seminare
Termine
Anmeldung
Weiterbildung
AGB
Kontakt
Infobroschüre
Baustellenaushang
Links
Datenschutz
Pressearchiv
Info-Forum
Startseite

 

 


BauAkademie GmbH
Gesellschaft für
innovative Weiterbildung

Neuwieder Str. 15
D-90411 Nürnberg
Phone: 0911/373000-70
Fax: 0911/373000-77

Erich-Rittinghaus-Str. 2/1
D-89250 Senden
Phone: 07307/9551058
Fax: 07307/9551059

info@bau-akademie.de

Geschäftsführer:
Markus Vogt
Registergericht Memmingen:
 HRB 17832
Sitz der Gesellschaft: Senden

Umsatzsteuer ID: DE318861781

©1990-2021 BauAkademie GmbH


 

Trinkwasserverordnung - TrinkwV
Umgang mit Legionellenproblemen in Immobilien

Auffrischungskurs und Fortbildung VDI 6023 und Trinkwasserverordnung

Legionellen im Trinkwasser?

Ein besonderes Augenmerk im Rahmen der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) richtet sich auf die Legionellenbelastung im Trinkwarmwasser. Fachleute gehen davon, dass etwa 20 % aller Warmwasseranlagen ein Legionellenproblem haben.

Mit der Novellierung der TrinkwV im Jahr 2011 hat der Verordnungsgeber einen technischen Maßnahmewert iHv 100 KBE/100 ml vorgegeben. Bei Überschreitung dieses Maßnahmewertes muss der Inhaber bzw. Betreiber einer Warmwasseranlage handeln und gemäß § 16 Abs. 7 Nr. 2 der TrinkwV 2001 eine Gefährdungsanalyse vornehmen.

Unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Umweltbundesamtes befasst sich das Seminar mit den wichtigen Fragen aus der Praxis:

• Wie werden Probenahmestellen fachgerecht festgelegt?

• Wie sind Befunde zu interpretieren?

• Welche Fehler bei der Probenahme führen zu falschen Ergebnissen?

• Welche Anforderungen bestehen an eine Gefährdungsanalyse?

Anhand von Beispielen werden die häufigsten Ursachen einer Legionellenkontamination vertiefend behandelt. Im Weiteren werden Handlungsansätze zur Mängelbeseitigung unter Beachtung des Umgangs mit Desinfektionsverfahren und der korrekten Auswahl von geeigneten Sterilfiltern als Übergangslösung aufgezeigt und wichtige Praxisfragen diskutiert.

Die Inhalte

Unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Umweltbundesamtes befasst sich das Seminar mit den wichtigen Fragen aus der Praxis:

• Wie werden Probenahmestellen fachgerecht festgelegt?

• Wie sind Befunde zu interpretieren?

• Welche Fehler bei der Probenahme führen zu falschen Ergebnissen?

• Welche Anforderungen bestehen an eine Gefährdungsanalyse?

Anhand von Beispielen werden die häufigsten Ursachen einer Legionellenkontamination vertiefend behandelt. Im Weiteren werden Handlungsansätze zur Mängelbeseitigung unter Beachtung des Umgangs mit Desinfektionsverfahren und der korrekten Auswahl von geeigneten Sterilfiltern als Übergangslösung aufgezeigt und wichtige Praxisfragen diskutiert.

Dieses Seminar ist wichtig für

  • Bereits befähigte Personen zur Probenahme

  • Personen die zukünftig als solche eine Beauftragung erhalten sollen

  • Benutzer und Beschäftigte

  • Mitarbeiter der Industrie

  • Mitarbeiter der Behörden

Voraussetzungen

  • Fachliche Voraussetzungen nach Trinkwasserverordnung

  • Mindestalter 18 Jahre

  • Ausreichende Deutschkenntnisse

Veranstaltungsorte

  • Berlin

  • Dresden

  • Düsseldorf

  • Frakfurt

  • Hamburg

  • Hannover

  • Leipzig

  • München

  • Nürnberg

  • Ulm

Dieses Seminar kann auch als Inhouse Schulung in Ihren Räumen durchgeführt werden.

Lehrgangsdauer

  • 1 Tag

Teilnahmegebühr

  • Kosten pro Teilnehmer: 395,00 € (470,05 € inkl. 19% MwSt.)

    Leistungen inklusive:
    ausführliche Seminarunterlagen
    Verpflegung mit Kaffeepausen, Tagungsgetränke, Mittagessen

 

 

Seminartermine:

Inhouse Seminar und weitere Termine auf Anfrage

online Anmeldung
schatten
Fax Anmeldung
schatten