Asbest TRGS 519

TRGS 519, Anlage 3
TRGS 519, Anlage 4C
TRGS 519, Anlage 4C BSK
TRGS 519 Fortbildung Anl. 3
TRGS 519 Fortbildung Anl. 4
TRGS 519 - DGUV 201-012

Gefahrstoffe

DGUV 101-004 6A Brandschaden
DGUV 101-004 6B Gebäudeschadstoffe
TRGS 521 Künstliche Mineralfasern
Asbest & Co Gebäudeschadstoffe
Gefahrstoffbeauftragter
Neue Gefahrstoffverordnung
Schadstoffkataster

SiGe-Koordinator / Arbeitsschutz

Sigeko: Intensivkombiseminar RAB 30 Anlage B + C
Sigeko: Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse RAB 30 Anlage B
Sigeko: Spezielle Koordinatorenkenntnisse RAB 30 Anlage C
Auffrischungskurs SiGe-Koordinatoren
Bauherr + SiGe-Koordinator
Leitern, Gerüste, Tritte

Hygieneschulungen

VDI 6022 Kategorie A Hygieneschulung
VDI 6022 Kategorie B Hygieneschulung
VDI 6022 Auffrischungskurs
VDI 6023 Kategorie A Trinkwasserhygiene
VDI 6023 Kategorie B Trinkwasserhygiene
VDI 6023 Auffrischung
VDI 2047 Kühltürme

Abfall + Altlasten

TRGS 520 Grundlehrgang
TRGS 520 Fortbildungslehrgang
§4 Deponieverordnung

Bauleitung + Baurecht

Bauleiter Basiswissen Seminar
Bauleiter Intensiv Lehrgang
Nachtragsmanagement VOB/B
Nachtragsmanagement Gebäudeschadstoffe
Baulicher Brandschutz
In-House Seminare
Termine
Anmeldung
Weiterbildung
AGB
Kontakt
Infobroschüre
Baustellenaushang
Links
Datenschutz
Pressearchiv
Info-Forum
Startseite

 

 


BauAkademie GmbH
Gesellschaft für
innovative Weiterbildung

Neuwieder Str. 15
D-90411 Nürnberg
Phone: 0911/373000-70
Fax: 0911/373000-77

Am Schloßblick 4a
D-89250 Senden
Phone: 07307/9551058
Fax: 07307/9551059

info@bau-akademie.de

Geschäftsführer:
Markus Vogt
Registergericht Memmingen:
 HRB 17832
Sitz der Gesellschaft: Senden

Umsatzsteuer ID: DE318861781

©1990-2020 BauAkademie GmbH


 

Wir freuen uns, dass wir unseren Seminarbetrieb wieder aufgenommen haben.
Unser Team steht Ihnen für weitere Fragen sehr gerne unter 0911 / 373 000 70 zur Verfügung.

Neue Richtline: VDI-MT 6022 Raumlufttechnik, Raumluftqualität - Qualifizierung von Personal für Raumlufttechnik und Raumluftbefeuchtung
abstandshalter
  Startseite BauAkademie NürnbergStartseite   Termine der BauAkademieTermine   Anmeldung zu Seminaren und Lehrgängen der BauAkademieAnmeldung   BauAkademie in NürnbergÜber uns   Kontakt zur BauAkademieKontakt   BauAkademie Website in EnglishEnglish
abstandshalter

Fortbildungslehrgang für Sachkundige nach TRGS 519 Anlage 4

Amphibolasbest auf einem Filter bei der Auswertung einer Raumluftmessung nach AsbestFortbildungslehrgang nach Nr. 2.7 und Anlage 5 der TRGS 519 für Sachkundige nach Anlage 4 der TRGS 519 für Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten

Sachkundige gemäß TRGS 519 haben die Pflicht, sich regelmäßig über die Neuerungen der TRGS 519 sowie zum aktuellen Stand der Technik bezüglich Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten bei Asbest zu informieren. 

Dieser Lehrgang basiert auf der jeweils neuesten Ausgabe der TRGS 519, Gefahrstoffverordnung und anderen aktuellen Regelwerken und Verordnungen, sowie dem aktuellen Stand der Asbestsanierungstechnik. Die Fortbildung basiert auf der neuesten Fassung der TRGS 519 Ausgabe Januar 2014 (Letzte Änderung Oktober 2019).

In der aktuellen Fassung der TRGS 519 Oktober 2019 gab es umfangreiche Änderungen im Bezug auf Tätigkeiten bei Putzen, Spachtelmassen und Fliesenkleber (PFS). Es wird in der neuen TRGS 519 auch eine Hilfestellung zur Gefährdungsbeurteilung und zur Festlegung der notwendigen Schutzmaßnahmen bei asbesthaltigen PFS gegeben.

Für Tätigkeiten mit geringer Exposition nach TRGS 519 2.8 wird geregelt, dass bei Anwendung von anerkannten emissionsarmer Verfahren für die aufsichtsführende Person anstelle einer Sachkunde ein Qualifikationsnachweis nach Anlage 10 der TRGS 519 ausreicht.

In einer neu eingefügten Anlage 7.2 zur TRGS 519 werden Anforderungen und Einsatz von Luftreinigern bei Tätigkeiten mit asbesthaltigen Putzen, Spachtelmassen und Klebern geregelt.

In einer neuen Anlage 9 wird Hilfestellung zur Gefährdungsbeurteilung und zur Festlegung der Schutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit asbesthaltigen Putzen, Spachtelmassen und Klebern in Form einer Expositions-Risiko-Matrix gegeben.

In einer neu eingefügten Anlage 10 zur TRGS 519 wird die Qualifikation für aufsichtsführende Personen bei Anwendung von anerkannten emissionsarmer Verfahren nach TRGS 519 2.9 in einem Qualifikationsmodul 1E geregelt.

    

Dieser Lehrgang ist vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL-AP3) als Fortbildungslehrgang zur Verlängerung der Geltungsdauer der Sachkunde nach Anhang I Nr. 2.4.2 Abs. 3 der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) mit Bescheid vom 12.06.2014 anerkannt.

Der Teilnehmer erhält ein Zertifikat über die Teilnahme an diesem Fortbildungslehrgang für Asbestsachkundige, aus dem die verlängerte Gültigkeitsdauer hervorgeht.

Teilnahmevoraussetzung für diesen Fortbildungslehrgang ist die Sachkunde nach TRGS 519 Nr. 2.7.


Eine Kopie der Urkunde der aktuellen Sachkunde nach TRGS 519 Anlage 4 ist direkt bei der Anmeldung zu diesem Lehrgang vorzulegen.

   Die Inhalte

  • 1. Asbest
    – Verwendung und Eigenschaften 
    - Asbestprodukte und ihre Verwendung („neue“ Fundstellen)
    - Gesundheitsgefahren und Aktuelles aus dem Berufskrankheitengeschehen

  • 2. Aktuelles aus Vorschriften- und Regelwerk, insbesondere 
    - Asbestverbot nach der REACH-Verordnung, Chemikaliensanktionsverordnung
    - Gefahrstoffverordnung und TRGS 519
    - BGI 664 (DGUV Information 201-012) „Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten“
      inklusive Vorstellung neuer Arbeitsverfahren (erforderlichenfalls gewerkespezifisch)
    - Akzeptanzwert, Toleranzwert

  • 3. Hinweise zu Verwendungsbeschränkungen 
    - zulässige und unzulässige Tätigkeiten und Arbeitsweisen, Neuerungen, Beispiele

  • 4. Technische und Organisatorische Maßnahmen
    - Arbeitsweisen gemäß TRGS 519 / Baustelleneinrichtung
    - Aufgaben der sachkundigen Person
    - Gefährdungsbeurteilung und Arbeitsplan / Anzeige der Arbeiten mit Übungen / Gruppenarbeit
    - Betriebsanweisung und Unterweisung
    - Arbeitsmedizinische Vorsorge

  • 5. Persönliche Schutzausrüstung
    - Auswahl und Anwendung

  • 6. Tätigkeiten bei asbesthaltigen Putzen, Spachtelmassen und Klebern
    - Gefährdungsbeurteilung
    -Exposition-Risiko-Matrix

  • 7. neue Formulare für unternehmensbezogene Anzeige und Gefähdungsbeurteilung mit Arbeitsplan

     Der Lehrgang dauert 1 Tag.

   Die Seminarteilnahme bringt

  • Auffrischung der Kenntnisse über die aktuellen Änderungen der TRGS 519 in der neuen Fassung

  • Auffrischung der Kenntnisse über den ordnungsgemäßen Umgang mit Asbest

  • Austausch von Praxiserfahrung im Sanierungsalltag

  • Zertifikat über die Teilnahme an einem behördlich anerkannten Fortbildungslehrgang

  • Verlängerung der Gültigkeitsdauer der Asbestsachkunde nach TRGS 519 Anlage 4

   Das Seminar ist wichtig für

  • Sachkundige gem. TRGS 519, deren Erwerb der Sachkunde schon längere Zeit zurückliegt und dessen Geltungsdauer abläuft

  • Sachkundige, die am Austausch von Erfahrungen auf Sanierungsbaustellen interessiert sind.

  • Aufsichtsführende von Sanierungsbaustellen

  • Sanierungsfacharbeiter

  • Fachplaner und Bauherren von Asbestsanierungsbauvorhaben

  • Mitarbeiter, die Instandhaltungsarbeiten durchführen

  • Aufsichtsführende bei anerkannten emissionsarmen Verfahren

   Veranstaltungsorte

  • Berlin

  • Bremen

  • Düsseldorf

  • Dresden

  • Frankfurt / Main

  • Köln

  • Hannover

  • München

  • Nürnberg

  • Potsdam

  • Stuttgart

  • Ulm

  • Dieser Kurs kann auch als Inhouse Lehrgang gebucht werden.

   Teilnahmegebühr

  • Kosten pro Teilnehmer: 295,00 € (351,05 € inkl. 19% MwSt.)

  • Leistungen inklusive:
    ausführliche Seminarunterlagen,
    Verpflegung
    mit Kaffeepausen, Tagungsgetränke, Mittagessen

Seminartermine:

25.09.2020  Ulm
20.11.2020  Nürnberg

Inhouse Lehrgang auf Anfrage

online Anmeldung
schatten

 

Fax Anmeldung
schatten